johannisbeere
  • http://www.singer-obsthof.at/data/image/thumpnail/image.php?image=245/singer_obsthof_at_article_4567_0.jpg
  • http://www.singer-obsthof.at/data/image/thumpnail/image.php?image=245/singer_obsthof_at_article_4567_1.jpg
  • http://www.singer-obsthof.at/data/image/thumpnail/image.php?image=245/singer_obsthof_at_article_4567_2.jpg
  • http://www.singer-obsthof.at/data/image/thumpnail/image.php?image=245/singer_obsthof_at_article_4567_3.jpg

Obstgarten

Tausende Fachkräfte verrichten zur Obstbaumblüte ihre Arbeit – das Bestäuben.

Das Hagelnetz ist zur Zeit der Bestäubung geöffnet, damit die Bienen ungehindert fliegen können. Erst nachdem die Blütezeit zu Ende ist, wird es geschlossen und schützt die Früchte vor Hagelschäden.
 

Unsere Erdbeeren wachsen im Freiland. So bekommen die Früchte die maximalen Sonnenstrahlen und erhalten ihr volles Aroma, die leuchtende Farbe und besonders viel Vitamin C. Ab Ende Mai werden sie per Hand gepflückt. Bei den 20.000 Erdbeerpflanzen werden viele fleißige Hände benötigt.

Singer Erdbeeren schmecken so unvergleichlich gut, weil sie vollreif gepflückt werden.

Ein besonderes Qualitätsmerkmal kann man bei unseren Heidelbeeren und Zwetschken sehen: den sogenannten "Hauch". Eine weiße Schicht auf den Früchten, die oft bei maschineller Verarbeitung oder zu langer Lagerung abhanden kommt. Durch unsere Ernte per Hand bleibt dieser jedoch erhalten und zeugt zudem von der Frische unserer Früchte.

Die Apfelernte beginnt Mitte August mit der Sorte Summerred. Dann wird durchgehend gepflückt bis Mitte Oktober. Die längste Zeit zu reifen hat die Sorte Jonagold. Die Äpfel werden in Großkisten gepflückt und darin in das Kühlhaus zur Lagerung transportiert. In eine Großkiste passen 300kg Äpfel, daraus könnte man z.B. 200 Liter Apfelsaft machen.

Damit unsere Apfelbäume eine gute Ernte abliefern, müssen sie jedes Jahr einmal „Federn lassen“, sprich Äste. Dieser Baumschnitt reguliert das Wachstum, bringt Licht zu den Früchten und verbessert die Baumgesundheit. Wir schneiden immer im Winter, da sich der Baum in der Vegetationsruhe befindet und alle Nährstoffe in seine Wurzeln zurückgezogen hat. Es werden alle Bäume einmal jährlich geschnitten, auch die anderen Kulturen wie Pfirsich, Kirsche, Marille, Birne, etc.







Es rentiert sich immer Strom zu sparen!